Freitag, 20. Oktober 2017

-Rezi- Persepolis - Eine Kindheit im Iran/ Mirjana Satrapi



Der Titel: Persepolis - Eine Kindheit im Iran
Der Autor: Marjane Satrapi
Preis: Unterschiedlich
Seiten: 160
Verlag: Ueberreuter Verlag

Das Cover 
Das Cover dieses Buches ist blau und wirkt eher schlicht. In der Mitte sieht man ein junges Mädchen mit Kopftuch, sie sieht gelangweilt aus oder traurig. Um sie herum scheint eine Art Bilderrahmen zu sein. Das Cover finde ich etwas traurig gestaltet, da es nicht wirklich schön ist. Was ich interessant finde an diesem Buch, ist der Blick des Kindes, ich wollte wissen, warum sie so traurig aussieht. 

Der Titel 
"Persepolis" sagt mir so nichts, ich habe das Ganze mal gegoogelt und fand heraus, dass es aus dem griechischen kommt und so viel wie "Stadt der Perser" heißt , dass macht natürlich Sinn, sobald man die zweite Überschrieft gelesen hat. "Ein Leben im Iran" Iran ist der Oberbegriff für eine Volksbezeichnung, darunter sind Kurden, Azeris und auch Perser zu finden. Also ist ein Perser immer ein Iraner, aber ein Iraner niemals immer ein Perser.

Der Inhalt 
Es geht um die kleine Marjana Satrapi, welche im Iran geboren ist und dort aufwächst. Sie erlebt in ihren jungen Jahren den politischen Wandel des Landes, bis ihre Eltern eine schwere Entscheidung treffen müssen.


Fazit
Marjana Satrapi hat sich selbst übertroffen, ich bin begeistert von der Art, wie sie ihr Leben erzählt. Es ist sehr humorvoll, aber auch traurig, die Autrin schafft es, Politik aus einem anderen Land so zu erläutern, dass es für jeden einleuchtend ist. Dazu kommt, der Familien zusammenhalt, der im Buch dargestellt wird, den ich persönlich sehr sehr sehr toll finde. Und der mir zeigt, wie wichtig der Zusammenhalt einer Familie in schweren Zeiten ist. 
Ich habe das Buch Innerhalb von eineinhalb Stunden gelesen, man muss dazu sagen, dass dieses Buch ein Comic ist und daher einfach zu lesen. Mehr Bilder als Text. Die Zeichnungen finde ich sehr gut gelungen und ich persönlich finde, das man die Gefühle so viel besser vermittelt bekommen hat. 

Buchpreis 
Da diese Buch nur ein Comic ist, finde ich den Original Preis von 36,00€ für die Gebundene Ausgabe, extrem teuer. Man bekommt aber mitlerweile die Taschenbuchausgabe für 9.95€, was ich immer noch zu teuer finde. Ich habe mir das Buch bei ReBuy für 6,95€ gekauft und finde den Preis angemessen. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen