Mittwoch, 28. Juni 2017

~Rezi ~ Wer weiß schon wie man Liebe schreibt/ Kristina Günak

 
Autor: Kristina Günak
Titel: Wer weiß schon wie man Liebe schreibt
Seiten: 300
Preis: 10,00€ (print); 8,99€ (e-Book)
Veröffentlichung: 24.04.2017
ISBN-10: 373630465X
ISBN-13: 978-3736304659
 
Das Cover
Das hat mir besonders gut gefallen. Weiß als Hauptfarbe und dann die Schnörkel in blau. Auch die Goldfarbenen Sprenkel fand ich top!
 
Der Titel
Hmm... der Titel gab mir zu denken "Wer weiß schon wie man liebe schreibt" machte für mich erst Sinn, nach dem ich das Buch gelesen hatte.
 
Der Inhalt
Bea Weidemann kann es nicht fassen: Schlimm genug, dass ihr kleiner Verlag in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Aber dass sie nun als Tim Bergmanns persönliche Anstandsdame abgestellt wird und mit ihm den Verlag retten soll, ist einfach zu viel für die junge PR-Referentin. Denn der schwierige Bestseller-Autor lässt sich von nichts und niemandem etwas vorschreiben - und ist genau die Sorte Mann, um die Bea sonst immer einen weiten Bogen macht. Herzklopfen hin oder her. Doch während sie versucht, dass Chaos von Tim - und sich - abzuwenden, merkt sie  bald, dass auch die Liebe, absolut nichts von ihren Plänen hält...
 
Fazit
Ein sehr einfach geschriebenes, leicht verständliches und lockeres Buch. ich finde den Schreibstil sehr einfach und flüssig und wirklich angenehm zu lesen. Die Kapitel sind kurz, was ich besonders gut finde, da ich dann immer spontan entscheiden kann aufzuhören.
Ich selbst hatte Schwierigkeiten, in das Buch einzutauchen, da ich den Anfang nicht gut fand. Ich kam einfach nicht in einen Lesefluss.
 
Die Geschichte ist in der Ich. Perspektive geschrieben. Und man kann sich wirklich alles gut vorstellen. Über Bea erfährt man sehr viel, da sie eine der Hauptcharakteren ist. Was ich sehr gut finde, ich mag wie sie denkt und handelt. Vielleicht auch weil ich auch noch jung bin und mich mit ihr identifizieren kann? Tim mag ich auch. Anfänglich ein arrogantes Ars*******, aber danach fand ich ihn sehr interessant und liebevoll. Ich finde, dass beide sehr gut zusammenpassen und bin froh, dass sie zusammen gekommen sind.

Was mich aber in diesem Buch gestört hat, war die "dauer Eigenwerbung". Es hat genervt, ich habe jedesmal mit dem Augengerollt, weil es einfach unnötig war und es meine Illusion zerstört hat.
 
Insgesamt ist es ein sehr schönes Buch welches sich von Anfang bis Ende steigert. Für zwischendurch perfekt
 
Über die Autorin
Kristina Günak schreibt Chick-Lit Romane für Egmont LYX und unter ihrem Pseudonym Kristina Steffan Frauenromane für den Diana Verlag.
Als Kristina Günak reizt sie immer wieder das Magische, Außergewöhnliche und Sonderbare. Sie kann einfach nicht die Finger von der Tastatur lassen. So entstand die Serie „Eine Hexe zum Verlieben“.
Mehr Informationen findet der zusätzlich Interessierte hier: www. kristina-guenak.de
 
 
Ich bedanke mich bei LovelyBooks, dass ich die Möglichkeit bekommen habe. An dem Gewinnspiel teilzunehmen und anschließend gewonnen habe. Auch danke ich LXY und wünsche alles Gute zum 10. Geburtstag!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen