Dienstag, 27. Dezember 2016

Black Dagger - Gefangenes Herz/ J.R.Ward

Black Dagger - Gefangenes Herz


Zum Cover
Das Cover, des 25. Buches von J.R.Ward, hält sich immer gleich. Viel schwarz, eine Person, welche ziemlich muskolös ist welche, die Stärker der Krieger Vampire zeigt. Die Fledermäuse verstehe ich leider nicht ganz, weil in den Bücher meist gesagt wird, dass sei nur ein Mytos, welches die Menschen erfunden hätte. Aber wie wir ja alles wissen können sie die Vampire von J.R. Ward ja dematerialisieren.

Zum Titel
"Black Dagger", welches der Name der Bruderschaft ist, um die es sich Handelt, ist der erste Titel. Der zweite wird dann etwas genauer. "Gefangenes Herz", wie man aus dem Klaptext ja weiß handelt es sich in diesem und in dem kommenden Teil (8.März 2015) um Trez, 
Man bekam auch schon Einblicke in den vorherigen Büchern über Trez und weiß, dass er der Prinzesinn der s´Hisbe versprochen ist, aber ja in die Auserwählte Selene gebunden ist, so erklärt sich der zweite Titel. Versprochen, aber die Falsche Frau.

Meine Meinung
Ich liebe die Black Dagger Serie. Ich habe damit angefangen und kann gar nicht mehr aufhören. 
In diesem Teil ist alles etwas verzwickter. Überall sind Probleme und überall passiert etwas negatives. Luchas, der sich weigert sich zu nähren und sterben möchte. Layla die im 9 Monat ist und jetzt Zwillinge bekommt, mit der Gefahr das sie bei der Geburt stirbt. Außerdem jemanden liebt, der ein Feind der Bruderschaft ist. Rhage der all das kaum verkraften kann. Doc Jane die mit all ihren Patienten total gestresst ist. iAm der seinem Bruder helfen möchte, jedoch von den s`Hisbe gefangen genommen wird, dort aber einer Maichen trifft, die es im antut. Selena, die Frau die Trez liebt. Krank und zum Tode verdammt.

Die Frage die sich mir hierbei tut ist. Wie soll das alles bloß enden?
Wie sollen die Black Dagger da wieder rauskommen ohne wirklichen Schaden zu nehmen. 

So ist das mit J.R. Ward man muss immer geduldig sein und warten, dass das nächste Buch so schnell wie möglich erscheint und man dann endlich weiß wie es weitergeht und von seinen Qualen erlöst wird.

Mein Fazit
Viel kann ich dazu nicht sagen außer, dass ich Fragen habe, Fragen die mir bis März offen bleiben werden und ich jetzt schon Sehnsüchtig darauf warte, dass sie mir beantwortet werden. 




 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen