Montag, 13. Juni 2016

Silber - Das dritte Buch der Träume/ Kerstin Gier


Zum Cover

Ich lieb alle Silber Cover, da sie so schön gestaltet sind. Bei diesem Band finde ich besonders die Grundfarbe sehr schön, dass Silber, hebt sich sofort von anderen Büchern an und zieht völlige Aufmerksamkeit auf sich. 
natürlich erkenne ich auch viele Aspekte wieder, welche im Buch vorkommen.

Ab hier nur weiterlesen, wer mindestens das erste Buch gelesen hat. Ansonsten besteht Spoilergefahr!

Die Eidechse ist wie wir alle wissen der Türknauf von Liv Silber, welche sich auch zwischen drin immer Mal bewegt. 

Und ab hier bitte nur dann weiterlesen, wenn ihr den dritten Teil gelesen habt.

Die Federn die das auf dem Cover verteilt sind, zeichnen den Dämon aus, welches wie wir wissen schwarze Schwingen hat. 
Natürlich stellt sich nachher heraus, dass alles nur von Arthur geplant gewesen war, aber wir schweifen mal nicht ab. 

Zum Titel
Der Titel ist bei diesem Buch einfach eindeutig "Silber" der Nachname von Olivia (Liv) Silber und zeigt sofort um wen es hier geht. Der zweite Titel ist genauso leicht durchschaubar "Das dritte Buch der Träume", sagt dem, der in die Buchhandlung geht und sich diese Exemplar kaufen möchte, dass es der dritte Teil ist und man vielleicht lieber die ersten beiden zu erst lesen sollte.
"Kurz und knackig", trifft es dann hier am besten.

Meine Meinung
Ich hatte, wie auch bei den ersten beiden Bändern keine Schwierigkeiten, das Buch zu lesen. Es gab nicht wirklich Stellen, die mir langatmig erschienen, aber das ist für alle die, die Bücher von Kerstin Gier gelesen haben ja nicht unbekannt. 
Diese Humorvolle Schreibweise, wie man zwischen Liv und Mia, nur deutlich erkenne kann ließ mich mehr als nur einmal Wünschen, dass das zwischen meinen Geschwistern und mir auch so sein sollte,

Was ich etwas, ich sage es mal so, schade fand, war das Ende, dass meiner Meinung nach etwas aprupt kam und auch zu schnell die Spannung verlor. Das lag denke ich bei mir daran, dass ich immer wieder, wir erinnern uns zurück, Liv sich bei ihrer "Einweihung" gewünscht hat, dass es keine Dämonen gibt. Ich dachte daraufhin, kommt etwas riesiges mit etwas mehr Spannung. Aber dem war nicht so.
Am Ende ging natürlich Liv`s Wunsch in Erfüllung, auch wenn das alles ja völliger Humbug war. Sodass der Kreis sich geschlossen hat und das Buch ein sehr schönes Happy End bekam

Mein Fazit
Alles in allem finde ich Kerstin Gier`s Schreibstil einfach super. Immer sehr präzise und bin froh das es nie langweilig wird. 
Das Buch ist ein Jugendroman, welches ab 14 definitiv dem Alter entspricht, wo man sich wünscht, dass Henry  (auch wenn schon an Liv vergeben), doch in den Träumen erscheint.
Zum Preis muss ich sagen, dass  464 Seiten für 19,99€ (Gebunden Ausgabe) definitiv im Rahmen liegt.
Also ihr Lieben, wenn ihr euch das nächste Mal schlafen legt und realisiert, dass ihr Träumt, haltet ausschau nach einer Tür, aber nicht vergessen, Träume machen einen sehr verletzlich und geben von einem sehr viel Preis, also denkt euch ein sehr guten Passwort aus!


Henry Harper zu Olivia Silber in Silber - Das dritte Buch der Träume
"Wonach suchst du?", fragte Henry.
"Ich warte darauf, dass Anabel um die Ecke kommt und geheimnisvoll raunt, dass es noch nicht vorbei ist, sonder gerade erst begonnen hat."


Henry lächelte. "Genauso ist es doch. Es hat gerade erst begonnen."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen