Sonntag, 1. Mai 2016

The Club - Flirt/ Lauren Rowe

Zum Cover
Ich finde das Cover sehr gelungen, da ich das schwarz weiße sehr mag. Es wirkt sehr schlicht und einladend. Was aber sehr schön daran ist, ist das der Titel in Pink in der Mitte steht, das ist ein super eyecatcher und weckt sofort Neugier.

Zum Titel
Zum Titel muss ich sagen, dass ich erst an eine Art Bar/ Club gedacht habe, wo Leute hingehen und neue Bekanntschaften machen können. Das ist natürlich falsch, denn es ist ein Online Portal, wo man seine Vorlieben beim Sex eingibt und dieser dann den passenden Partner findet. Wäre ich so nicht drauf gekommen! Der Untertitel verdeutlicht mir nur, dass es sich um einen Erotik/Liebesroman handelt.

Meine Meinung
Ich finde das Buch sehr lesenswert. Ich habe von vielen gehört, dass es Ähnlichkeiten mit "40 Shades of Grey" hat, da ich diese nicht gelesen habe, kann ich da keine Vergleiche ziehen.
Ich finde die Art des kennen lernens von beiden Charakteren sehr super. Zumal ich Jonas direkte Art und sein Selbstbewusstsein sehr witzig finde. Jonas der super Gutaussehende Geschäftsmann, der sich in einem online Portal anmeldet nur um unkomplizierten Sex zu haben. Sarah die in ihrem ersten Semester als Jura Studentin etwas dazu verdienen will - ab hier bitte nicht spekulieren - und eine Aufnahmeassistentin in "The Club" wird, d.h. sie prüft die Anmeldungen der Herren aufskleinste genau. Als sich Jonas in seiner Bewerbung, direkt an die "Aufnahmeassistentin" wendet indem er ihr gesteht, dass sein einziges Ziel bei Sex nur dass ist, die Frau zum Höhepunkt zu begleiten, kann Sarah sich nicht zurück halten und schreibt durch einen eigens für diesen Zweck hergestellten E-Mail Account, dass sie noch nie in ihrem Leben einen Höhepunkt hatte,  Und von da an muss Jonas sie finden. Und was macht ein reicher, gut aussehender Geschäftsmann? Er sucht sich Hilfe bei seinem gut aussehenden, reichen Bruder!
Ja und wie das Schicksal es will, haben beide ein Date und es funkt zwischen ihnen! Und von da an geht alles ziemlich schnell. Beide schlafen mehrfach miteinander, ohne das Sarah einen Höhepunkt hat, was Jonas total zuwider ist.

Sarah die weiterhin für "The Club" arbeitet findet heraus, dass dieser nur eine Art online Bordell ist, d.h. es werden keine passenden Frauen für die jeweiligen Herren gesucht. Nein! Es gibt pro Bezirk eine Frau und diese muss sich an alle Männer anpassen! Als Sarah das herausfindet, beichtet sie dies Jonas und ab da an nimmt die Handlung eine ganz andere Wendung, denn gegen Ende des Buches. Wird das Haus von Sarah durchsucht und sie schwebt in Lebensgefahr! Denn "The Club" wird alles dafür tun, um geheim zu halten, dass es in Wirklichkeit ein Bordell ist!

Ja meine Lieben, mich hat das genauso geschockt wie euch auch, zumal man min. 30 000 Dollar oder mehr ausgeben muss, um sich anzumelden!


Mein Fazit
Ich fand das Buch sehr schön. es besteht zu  100 Prozent aus Klischees, aber diese sind auch so super toll, dass man nicht darauf verzichten kann. Die Handlung an sich war für mich etwas neues, also was "The Club" betrifft und auch die Beziehung zwischen Joans und Sarah war super süß.

Buchpreis
Das Buch kostet 12,99€ und hat 393 Seiten, ich denke das ist akzeptabel!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen