Sonntag, 3. April 2016

~Rezi~ Berfore us/ Anna Tod


Zum Cover
Also das Cover ist mal wider TOP. Ich liebe diese matt schwarz und das Gelb passt dazu!
Es passt super zur After Reihe ( macht sich super im Regal). 

Zum Titel
Der Titel sagt eigentlich schon alles aus. "Bevor wir" im sinne von bevor Tessa in Hardins Leben trat. 

Meine Meinung
Die Schreibweise war super einfach zu lesen, dass Buch ging mit einem flutsch durch. Dazu kommt natürlich das man die Handlung ansich schon gelesen hat. 
Was mir persönlich besonders gut gefliehl war, dass es nicht nur um Hardins Sicht/ Vergangenheit ging, sondern auch um die von Natalie, Molly, Melissa, Steph, Zed, Landon, Chirstian, Smith, Hessa!
Alle bekamen ein eigenes Kapitel indem beschrieben wurde wie deren Vergangenheit aussah und wie es dazu kam das sie die Menschen wurden die sie nun einmal sind. Das war indem Sinne wirklich schön, da ich bei denen die ich kannte, sie am Ende doch nicht kannte, denn keiner von uns weiß wirklich, was eine Person wirklich durchlebt hat und vielleicht am Ende nicht mehr viel positiv sehen kann.
Hardins Sicht nimmt natürlich ca. 80% des Buches ein (zum Glück). Es war wirklich faszinierend sehen, wie er in manch einer Situation dachte. Und wie er eigentlich versucht hat Tessa zu beeindrucken, jedoch der ewige Zweifler, der denkt, dass er niemals gut genug für sie sein kann und wie sie gerade ihn möchte? Natürlich kommt das in den After Reihen zur Geltung, aber so wie er denkt, da wäre mir wahrscheinlich schon der Schädel geplatzt.

Mein Fazit
Ich dachte zunächst, dass Buch wäre einfach nur eine weiter Art etwas gelungenes fortzuführen um Geld zu machen. Jedoch fand ich, dass es bei diesem Buch wirklich Sinn machte, die andere Seite kennen zu lernen. 
Außerdem hat das Buch 396 Seiten und kostet 12,99€. Ich selbst finde den Betrag für etwas, was man eigentlich schon kennt, zu hoch!

"Ich war stolz auf sie, und sie war stolz auf sich selbst. Rückblickend erscheint es albern, dass sie jemals Angst hatte zu versagen. Tessa gehört zu diesen nervigen Leuten, Die aus Scheiße Geld machen. 
Ungefähr so war es auch bei mir." S.381

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen