Dienstag, 23. Februar 2016

~Rezi~ Hero - Ein Mann zum Verlieben/ Samantha Young


Hero - Ein Mann zum Verlieben
Für Alexa Holland war ihr Vater ein Held. Bis zu dem Tag, als sie hinter sein bitteres Geheimnis kam. Seitdem glaubt sie nicht mehr an Helden. Doch dann trifft sie den Mann, dessen Familie er zerstört hat. Caine Carraway ist gutaussehend, erfolgreich und will von Alexas Entschuldigungen nichts wissen. Nur aus Pflichtgefühl lässt er sich überreden, sie als seine Assistentin einzustellen. Er macht ihr den Job zu Hölle und hofft, dass sie schnelle wieder kündigt. Doch da hat er sich geirrt, denn Alexa ist nicht nur smart und witzig, sie lässt sich auch nicht von ihm einschüchtern. Caine ist tief beeindruckt und will nur noch eins: In Alexas Nähe sein. Auch wenn er tief in seinem Herzen weiß, dass er niemals der Mann sein kann, nach dem Alexa sucht. Denn auch er hat ein Geheimnis....

Zum Cover
Das Cover ist wie üblich bei Samantha Young ziemlich schlicht. Man sieht zwei Menschen die gerade dabei sind sich näher zu kommen. Der Abstand zwischen den beiden, wird mit der Überschrift gefüllt und ansonsten ist der Hintergrund schwarz. Wenn man nur das Bild betrachtet finde ich kann man schon die Richtung des Buches erahnen - Romantik!

Zum Titel
Der Titel ohne das Buch zu lesen. Erinnert mich an ein Klischee - Mann rettet Frau, sie verliebt sich in ihn. Aber das überraschende ist, es hat damit nichts zu tun! Sodass es eigentlich ein Insider des Buches ist, welche man zunächst gegen Ende erfährt. Denn nach außen scheint immer alles schöner, als es in Wirklichkeit ist.
 
Meine Meinung
Ich liebe den Schreibstiel von Samantha Young, es ist losgelöst, frei und immer wieder etwas neues/ erfrischendes. Zum Inhalt muss ich sagen bin ich sehr zufrieden damit. Es geht um eine junge Frau die nach Jahren, dass dunkele Geheimnis ihres Vater erfährt und anschließen damit konfrontiert wird. Dadurch verliert sie ihren Job. Um jedoch den finanziellen Rahmen, denn sie hat weiterhin aufrecht erhalten zu können. Geht sie zu der Person, dem ihr Vater das Leben zerstört hat. Cain ein gutausehender, erfolgreicher Mann. Als sie ihren Job nicht wieder bekommt gibt Cain ihr einen Job als seine Assistentin und macht ihr Wochen lang die Hölle heiß.
Beide fühlen sich zueinenader hingezogen, doch keiner gibt dem nach. Bis es dann zu Gefühlsexplosion kommt. Natürlich wäre es kein Samantha Young Buch, wenn nicht in all dem Drama noch mehr Darma stecken würde, sodass Alexa Holland ein uneheliches Kind einer angesehenen Familie ist, mit der Väterlichen Seiten jedoch überhaut nichts zu tun hat, da sie in deren Augen eine Schande wäre, wenn sie von ihr wüssten.
 
Und dann hätten wir natürlich noch Caine, Caine der seine Gefühle zu Anfang überhaupt nicht zeigen konnte. Mit der Zeit lockert sich die Situatuon und auch die Beziehung zwischen den beiden und kühlt abrupt wieder ab. Als ich dann gegen Ende gelesen habe, dass er nur so reich ist, weil er sich in seinen Studentenjahren, sagen wir prostituiert hat, war dann doch ein Schock (Der Schein trügt, wie man so schön sagt). Und wie ich schon erwähnte, was wäre ein Smantha Young Buch ohne noch mehr Drama, ja es ist kaum zu glauben, es ist noch verzwickter. Als Alexas Großvater nach Jahren des heimlichen treffens, beschließt Alexa in sein Testament aufzunehmen. Wird Alexa von einem Ex-Knacki angegegriffen, im Auftrag von ihrem Halbbrulder!!! Ja Samantha Young schöpft mal wieder alles aus.
 
Das Buch hat sich sehr leicht lesen lassen zu mal die Handlung sich nie gezogen hat. Die Spannung zwischen Alexa und Cain, war sogar für mich kaum auszuhalten. Mal vom Humor abgesehen. Da hat mich Mrs. Flanagan einfach nur umgehauen! Eine 77 jährige Frau die unglaublich mit Worten umgehen kann. Ich würde sie auch als Weise bezeichnen.
 
Mein Fazit
Liebe Leute ich kann euch nur raten Hero - Ein Mann zum Verlieben zu lesen. Es ist einfach spannend, humorvoll und tragisch.

9.99€ für ein bisschen mehr als 450 Seiten finde ich völlig in Ordnung. Zu mal das Buch gebraucht und in guten Zustand schon für 4€ zu bekommen ist.
 
"Soso Chain" Sie grinste mich frech an. "Mr. Carraway" berichtigte ich mich. Ich hielt ihrem Blick stand und gab nichts preis. Sie lachte. "Sie können ihn ruhig Caine nennen, Liebes. Er ist schließlich kein Gott." "Ob sie ihm das mal sagen könnten? Ich glaube nämlich, er weis es noch gar nicht." Mrs. Flanagan warf den Kopf zurück und lachte aus vollem Halse. "Ach, Caine hatte recht, Sie sind eine Klugscheißerin." S.91
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen